12 Gedanken zu “

  1. Ach Mitzi,
    was für eine Welt, Zeit und Geschichte in Afghanistan. Mit Deinem Zitat von Fontane erinnerst Du uns daran, dass dies nicht ganz neu ist.
    Für diese Tage hoffe ich, dass die Bundeswehr sowohl die Angehörigen der Botschaft, der Hilfsorganisationen und die Ortskräfte sicher evakuieren kann.
    In unserer wordpress community hat Blogger-Kollege Thomas Ruttig geradezu täglich kompetente neue Nachrichten aus Afghanistan. Er war lange dort und pflegt seine Kontakte:
    https://thruttig.wordpress.com/
    So aufgeschreckt ich bin, finde ich es doch auch bemerkenswert, dass bisher keine Berichte von großen Schlachten und Massakern eintreffen, sondern von einem maßvollen Regierungswechsel.
    Dies gibt unseren „westlichen“ Regierungen und mir persönlich zu denken für die nächste Zeit.
    Friedliche Grüße
    Bernd

    Gefällt 1 Person

  2. … die sind nicht blöd… Fontane war es auch nicht… wer hat sie denn mit Waffen unterstützt… und wer gibt ihnen den Plan der Vorgehensweise… das Zeitfenster wird sich schliessen und dann zeigt sich die wahre Geistigkeit… *seufz*

    Gefällt 1 Person

  3. …das ist ein bergiges Land. In das man nur schwer kommt und, wie man sieht, auch nur schwer wieder heraus. Man sollte sich also gut überlegen, was man dort will – nur um einen Mann rauszuholen, der unerlaubterweise Türme umwarf und Flugzeuge zum Abstürzen brachte, hätte es auch ein klein wenig weniger Aufwand getan. Schließlich geht ja auch keiner mal kurz die Schweiz besetzen, nur weil sich dort ein paar superreiche Lumpen herumtreiben könnten!
    Was die ganz andere Frage angeht: soll man mit Leuten anständig umgehen und Geschäfte machen, die mittelalterliche Regeln für up to date halten? Wer unsere Geschäftsleute, Politiker, etwelche Entscheidungsträger fragt bekommt ein niederschmetternds Ja zugebrüllt. Da gibt es doch diesen Öltaat, der in seiner Botschaft schon mal kurz einen Journalisten zerhacken läßt, da gibt es doch so ein kleines Ölland, das erst wieder eingeführt hat, dass man Schwule doch bitteschön von Gesetzes wegen totmachen soll… und ich hab noch nicht mal angefangen, aufzuzählen!
    Menschenrechte sind ganz nett, aber Geld ist mehr wert und gar Menschlichkeit – na, kann man sich dafür vielleicht was kaufen?

    Gefällt 1 Person

    1. Die ganze „Geschichte“ ist unsäglich und ein einziges Versagen. Ich war die letzten Tage hier nicht online aber auch in Italien war es natürlich Thema. Tja, Menschlichkeit bringt leider selten monetären Nutzen und wie konnte man auch ahnen, das so etwas passiert….(was man natürlich hätte können)

      Gefällt mir

      1. Ja, ein Elend. Aber man konnte es nicht ahnen: man wußte, dass das kommen würde. Natürlich nicht genau wie und wann, da würde ich auch mit den gerade wild hin und her geworfenen Vorwürfen vorsichtig sein. Aber dass dieses sehr besondere, sehr traditionelle Land wieder zu einer Regierung gelangt, die nach hiesigem Jargon nicht islamisch, sondern islamistisch ist, wußte man. Und nahm es billigend in Kauf, da ein gewaltsames, künstliches Verhindern eben nicht billig zu haben war. Freilich: warum ausgerechnet dort, man schaue sich sonst in der Welt um, wie viele Regime gibt es, die ihre Bevölkerung brutal unterdrücken (nein, die ärmsten Covidleugner und Impfgegner meine ich damit nicht! Bin auch dafür, einmal mehr zu diskutieren, wie das Freiheitsrecht, andere mit einer potentiell tödlichen Krankheit anzustecken, eigentlich abgeleitet wird) und, damit das Ganze besser aussieht, bestimmte Bevölkerungsteile (Frauen, Minderheiten…) noch ein bißchen mehr.
        Erinnern sich die Frauen hierzulande eigentlich (beispielsweise bei ihren Dubai-, Türkei-, Ägyptenurlauben) daran, welche besondere, absolut exotische Postition Nordamerika und Teile (!) Europas eigentlich in dieser Frage einnehmen?

        Gefällt 1 Person

      2. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Großteil der Dubai (und viele andere Länder) Urlauber nicht einen Moment lang darüber nachdenken möchte. Das würde das Urlaubsgefühl ja stören und all der Glanz täuscht viel zu leicht darüber hinweg, dass man sich in einem Land befindet, indem viele von dem was bei uns selbstverständlich ist, schlicht und einfach verboten ist und zu Unterdrückungen vieler Gruppierungen führt. Auch ich sehe sehe mit Bauchschmerzen, dass das Thema Impfung zu Spaltungen führt und obwohl ich persönlich es sehr gut finde, dass wir diesen Impfstoff haben, kann ich den Wunsch nach freiheitlicher Entscheidung absolut nachvollziehen.

        Gefällt mir

      3. Ja, das mit der blöden Impfung, dieser elenden Freiheitseinschränkung, eine Gemeinheit – wo kann man sein Recht einklagen, andere mit einer potentiell tödlichen Seuche anstecken zu dürfen?
        Oder andersherum: Kann ich eigentlich verlangen, dass der, der mich oder andere – mutwillig, er hätte sich impfen lassen können! – angesteckt hat, für sämtliche Folgekosten aufkommt? Einschließlich Intensivmedizin und Beerdigung?

        Gefällt 1 Person

      4. Vielleicht fährt der eine oder andere auch bloß wegen eines doofen Witzes hin (du Baier), aber die meisten wegen einer unechten Glitzerwelt. Und sind ganz berauscht – fast wie im Fernsehen! Und in 3D!
        Ich geb’s ja zu, einmal war ich auch schon (zweimal, hin und rück). Mir hat der Flughafen gereicht, der teure. Gleichwohl das Lob: die Flieger von denen, wow, alles schwer in Ordnung (was passiert mit jemandem, der einen Fehler macht?)! Das haben wir anders erlebt, dort wo wir hinwollten: tja, da vergißt so eine andere Fluggesellschaft schon mal das Gepäck. Oder zurück: deutsche Bahn. Kein weiterer Kommentar.
        Und auch in anderen Ländern (nein, Ägypten war’s noch nicht) war ich schon. Alles hochinteressant. Aber dem wachen Blick (nach Jetlag usw. und auch dann nicht immer) entgeht keinesfalls, unter welchen Bedingungen die Menschen leben.

        Gefällt 1 Person

      5. Ich kenne es noch nicht und im Moment zieht es mich auch überhaupt nicht dort hin. Hochinteressant ist es sicher und ich halte es auch für gar nicht falsch diese Länder zu bereisen, nur eben nicht mit geschlossenen Augen. Da macht man es sich zu einfach und so dumm, wirklich keine Ahnung zu haben ist doch keiner. Da will man halt nicht sehen, was doch sehr deutlich ist.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s