Randnotiz – Italienisch kann ich (fast)

Sehr geehrte Frau Irsaj,

Cinghiale ist das Wildschwein, nicht die Nachtigall, wie Sie irrtümlich annahmen. Wir danken aber herzlich für den von Ihnen „korrigierten“ Text Ihrer Bekannten. Der Auszug aus Romeo und Julia erhielt so eine – wenn auch nicht beabsichtigte – Komik.

Nach nun zwei Semestern in denen sämtliche Übungsblätter von Ihnen und nicht meiner Schülerin eingereicht wurden, bitte ich Sie nicht mehr zu „helfen“ und lade Sie herzlich ein im nächsten Semester selbst an einem Kurs teilzunehmen.

Herzlichst
Wolfgang Hufnagel (Volkshochschu
le XY – Leitung Sprachen)

Pah!!!!

32 Gedanken zu “Randnotiz – Italienisch kann ich (fast)

  1. Da fällt mir ein: De todos pajaros que vuelan, ninguno como el cochino. (etwas frei übersetzt: Von allen Vögeln am Himmel ist keiner wie das Schwein)
    Das sagt man angeblich im Polígono Sur, einem Stadtteil von Sevilla, wenn jemand eine unglaubliche Geschichte erzählt. Ansonsten passieren mir solche Schnitzer auch, mir fällt nur gerade keine peinliche Geschichte aus meiner finsteren Vergangenheit ein.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaub, mein Schwein fliegt… Aber ja, in der Sache scheint der Herr Volkshochschullehrer recht zu haben. Und da zumindest hierzulande Vogelsuppe aus der Mode gekommen ist, nicht so der herzhafte Schweinebraten… Jedenfalls muß mit dieser Vorlage das Stück, die zugehörige Romantik neu gedacht werden! Was soll uns die Lerche? Lieber: Es war die Sau und nicht der Pfau vielleicht? Und ja, welche (illegitimen) Schweinereien hatten die jungen Leute in dem Stück den vor? Man könnte auch noch Fremdzitate einfügen wie „Schwein oder nicht Schwein, das ist des Chefkochs Frage,“ oder „Grunzi hat seine seine Schuldigkeit getan, Grunzi kann gehn!“
    Ach, ein großes Feld, dass so ganz unbeabsichtigt eröffnet wurde, ich sehe noch kein Ende…

    Gefällt mir

    1. Deine Textvorschläge sind köstlich….und damit meine ich nicht den Schweinebraten ;). Ich halte mich künftig zurück und schmunzel weiter über „es war die Sau und nicht der Pfau“ – ein Satz der es verdient aufgeführt zu werden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s