Ein ganz besonderer Abend

Es gibt Abende an denen will man sich nur auf dem Sofa einkuscheln, eine Tasse Tee trinken und auf gar keinen Fall mehr das Haus verlassen. An solchen Abenden bin ich in der Regel ein wenig stur und nur wenige Anlässe locken mich doch nach draußen. Der Literaturabend mit Felix Leibrock bei mir ums Eck gehörte dazu. Ich hatte sein Buch gelesen und war neugierig geworden. Auf den Menschen und auf die Buchempfehlungen, die er an jenem Abend im Gepäck haben würde. Es war gut, dass ich das Sofa verlassen habe. Ohne diesen Abend stünden auf meiner Liste „Bücher, die ich gerne lesen will“ drei weniger und ohne diesen Abend hätte ich Felix Leibrock nicht kennen gelernt. 

Ich wäre nicht neben einem Mann gesessen, der mir vom ersten Moment an unglaublich sympathisch war und ich hätte ich keine so gute Vorstellung von seinem herrlich Humor bekommen. Hätte nicht mit dem Publikum gelacht, hätte nicht über das Glück nachgedacht und wäre nicht so zufrieden und glücklich nach Hause gegangen. Warum? Das ist schwer zu beschreiben. Weil ich mit fremden Menschen gelacht habe. Weil ich Erzählungen und Geschichten hörte, die mich berührt haben, weil ich mich über mein eigenes kleines Alltagsglück freute und weil ich dem 16.01.2020 noch viel dicker als zuvor im Kalender anstrich. An diesem Tag darf ich ein kleiner Teil eines Abends mit Felix Leibrock sein. Keine Mitzi Erzählungen werde ich lesen, aber ein Märchen. Ein wunderschönes und eines das Potenzial hat, lange nachzuhallen. Es ist aus dem Buch „Nur im Dunkeln leuchten dir Sterne“, was ich Ihnen von Herzen empfehlen kann. Genauso wie den Abend im Hofspielhaus. Nicht nur Felix, auch noch mit Oliver Pötzsch. 

Das wird fein.

NUR IM DUNKELN LEUCHTEN DIR STERNE privat Greg Jeanneau 16.1. 20.00 Uhr

https://www.hofspielhaus.de/spielplan/detailansicht/nur-im-dunkeln-leuchten-die-sterne.html

10 Gedanken zu “Ein ganz besonderer Abend

  1. Wenn ich es könnte, würde ich die Geografie Deutschlands neu anordnen – und dann wären München und Berlin dichter beieinander – zumindest an manchen Tagen.
    Ich habe gleich nach dem Buch in meiner Bibliothek gesucht – ist aber nicht da. – Schade!
    Liebe Grüße zu dir!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s