Danke

Wenn Sie wüssten, wie oft ich heute schon eine Erzählung über die gestrige Lesung begonnen habe…. Vier mal bestimmt. Es wird einfach nichts. Es gelingt mir nicht humorvoll darüber zu berichten, dass just in dem Moment, in dem ich zu lesen begann ein Handy klingelt. Nicht ein Handy, sondern meines. Dabei könnte man da was draus machen. Eine bessere Steilvorlage um über eine Lesung zu berichten ist schwer zu finden.

Es soll nicht sein. Ich belasse es bei einem DANKE.

DANKE, Papa, für das auswechseln der Glühbirnen und dem heimlichen Austauschen des von mir gekauften Weines – der Deine war eindeutig besser ;). Und danke Mama fürs Flaschen und Stühle schleppen.

DANKE, für das Lachen und den Applaus.

DANKE, an meine Nichte und meinen Neffen, die 90 Minuten auf einem Fensterbrett saßen und sich die Waden von einem Heizkörper verbrennen ließen.

DANKE, an alle die hinten standen und ohne Stuhl durchgehalten haben.

DANKE, an alle die ihre Gläser selbst gespült und weitergereicht haben, weil sie uns längst ausgegangen waren.

DANKE, für die Umarmungen meiner Freunde, deren reservierte Plätze im Chaos vor Beginn verschwunden waren und die ich im Trubel kaum begrüßt hatte.

DANKE, das Publikum, das weit mehr als ich den Überblick behielt und lachend selbst die restliche Bestuhlung des Raumes übernommen hatte.

DANKE, an „Uwe, mit den Winterreifen & Co“ – mit das schönste an diesem Abend, vier Menschen kennen zu lernen, die mich schon ein bisschen kannten und die Grenzen von virtuellem zu realem verschwinden ließen. Es tut mir so leid, Euch nicht mehr gefragt zu haben. In all dem Trubel hätte ich das gerne gemacht und ich war froh, dass Ihr so früh schon da gewesen seid. Es war wirklich schön Euch kennen zu lernen! Vielleicht bis nächstes Mal, ich würde mich sehr freuen.

DANKE, an Robert und das Theater Südsehen. Ich freue mich noch immer bei jeder Lesung über das Glück Euch kennen gelernt zu haben. Längst nicht mehr nur wegen der Möglichkeit auftreten zu können, sondern weil es einfach schön ist mit Euch. Ein dickes Bussi!

DANKE, Michi. Es ist ja keine Selbstverständlichkeit die Zustimmung zu einem Buch zu geben in dem man vorkommt und das man selbst noch nicht gelesen hat.  

Und DANKE an meine Kollegen, die mir den Urlaubstag heute ermöglich haben.

Es war ein wirklich toller Abend! Herzlichen Dank.

 

29 Gedanken zu “Danke

      1. Ich habe eine Seite auf der Homepage „Lesungen und Print“. Und die sträflich vernachlässigt. Heute aber aktualisiert. Ich wird das künftig machen und auch auf dem Blog mehr ankündigen.
        Gemessen an anderen Entfernungen ist das Nürnberg tatsächlich ums Eck 🙂

        Gefällt mir

  1. Wir sind jetzt berühmt, wurden von Mitzi in ihrem Blog erwähnt! Was will man mehr! Herzlichen Dank für den wunderschönen Abend, der auch noch von einem schönen Klingelton untermalt wurde. … wir kommen wieder keine Frage!

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mitzi, es war ein ganz wunderbarer Abend! Auch wir wollten Dich gerne noch viel mehr Fragen… aber jetzt werde ich erst mal den ganzen alten Blog durchstöbern, und beim nächsten Mal kommen wir wieder früh und können da wieder etwas plaudern!!! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s