Lassen Sie es!

Gehen Sie nie in einen Kiehl´s Store! Mehr Text braucht dieser Artikel im Grunde nicht. Lassen Sie es einfach. Sie werden mir dankbar sein. Oder auch nicht, nachdem Sie es doch getan haben und wissen worüber ich spreche. Dann sind wir Leidensgenossen. Sie und ich. Lassen wir das mit der Höflichkeitsform, ich schreibe ja doch mehr als die einleitenden Worte und es hört sowieso niemand auf mich. Am wenigsten ich selbst, spätestens wenn mein Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate zur Neige geht. Nehmen Sie sich aber vielleicht wenigstens diesen Tipp zu Herzen: Betreten Sie den Laden nur, wenn er rappelvoll ist und die Verkäuferinnen genervt sind. Greifen Sie so viele Pröbchen wie möglich  ab (Nicht klauen, bitten Sie darum. Sie erhalten als Neukunde reichlich). Klatschen Sie sich zu Hause an einem verregneten Wochenende alles davon – nacheinander versteht sich –  ins Gesicht und genießen Sie das Gefühl sich etwas Gutes zu tun. Bei Versprechen der Kosmetikindustrie versetzt der Glaube schließlich Berge.  Fühlen Sie sich gepflegter, jünger und am besten gleich auch noch geliebter, nur weil Sie sich ein paar sauteure Seren und Cremes auf Wangen und Augen geschmiert haben. Ordern Sie anschließend das, was sich auf der Haut wunderbar anfühlt, online. Vorzugsweise ohne auf den Preis zu schauen oder unter zu Hilfenahme einer fremden Kreditkarte (auch diese vorzugsweise nicht geklaut). Dann geht es vielleicht. Dann können Sie einfach nur genießen. Ich bediene mich immer noch der Höflichkeitsformel. Wahrscheinlich um das penetrante „Du-Gesäusel“ der Kiehls-Damen aus dem Ohr zu bekommen.

Sie haben mich erwischt. Die fröhlichen, unerträglich gut gelaunten Verkäuferinnen – Entschuldigung, Beraterinnen – von Kiehls. Meistens husche ich Samstagabend kurz vor Ladenschluss in das Geschäft, schnappe mir das was ich brauche (zu brauchen glaube), weine angesichts des Preises still an der Kasse (weil es meine eigene Kreditkarte ist) und verschwinde, bevor mich eine der Beraterinnen ansprechen kann. Wenn ich Produkte kaufe, die mich schöner, jünger und begehrenswerter machen sollen, dann möchte ich gerne von einer alten Schabracke bedient werden. Die gibt es bei Kiehls aber nicht. Alle sehen so verdammt frisch, erholt und ausgeschlafen aus, dass ich mir freiwillig die  (den großen Tiegel!) Midnight Recovery Augencreme kaufe, nur um sie loszuwerden.

An diesem Samstag lief ich einer von ihnen schnurstracks in die Arme. Ob sie mir etwas Gutes tun könne, fragte sie. Ja! Nicht ansprechen, abkassieren und bitte – gerne ohne weitere Kommentare – ein Pröbchen des Clearly Corrective Dark Circle Perfector mit Lichtschutzfaktor 30 in die Tasche stecken. Ich hab zwar keine Augenringe, aber das Zeug macht einen strahlenden Blick und ein strahlender Blick auf Knopfdruck kann ja nie schaden. Da man das so nicht sagen kann ohne unglaublich unverschämt zu wirken, habe ich nur grenzdebil gelächelt und mich zwei Sekunden später vor einem großen, grell beleuchteten Spiegel wieder gefunden. Man (also die gut gelaunte, zu erholt aussehende Beraterin) wollte heraus finden wie meine Haut beschaffen ist. Ob sie

a) zu Akne neige (hatte ich noch nie, ich blieb entspannt)
b) ausgeprägte Linien und Falte zeigte (Spinnt die ?!?)
c) erste Anzeichen der Hautalterung zeigte (Im Kerzenlicht gar nicht, bei    Sonnenuntergang auch nicht und überhaupt…ne!)
d) müde und gestresst war (Ich ja. Meine Haut…ne! Wir, meine Haut und ich sind….normal bis recht gut)

Ich versuchte, im grellen Licht blinzelnd, zu erklären, dass meine Haut möglicherweise an diesem Morgen nicht ganz auf der Höhe war, weil ich am Abend zuvor bis drei Uhr nachts wach gewesen war. Schlafstörungen? Fragte sie und ich sah wie ihr Blick mitleidig wurde. Ne, zu guter Wein und zu gute Gespräche. Schließlich könne ich an Samstagen ja ausschlafen und müsse mir nicht anderer Leute Falten und Linien ansehen. Fand sie nicht lustig. Um die Stimmung zu verbessern, schlug ich vor, sich doch die Haut an meiner Schulter anzusehen. Die nimmt mir eine durchzechte Nacht nicht so übel und ist meinem Gesicht (ohne Wein und mit Schlaf) ganz ähnlich. Schön weich, faltenfrei und überhaupt…tolle Haut. Sie wollte meine Schulter nicht sehen und wir (also sie) entschieden uns für d. Die Frage nach meinen Wünschen dunkle Flecken beseitigen, Linien reduzieren oder straffen und formen, entschied ich selbst. Eindeutig letzteres. Aber nicht im Gesicht sondern am Hintern und an den Schenkeln.

Ab diesem Zeitpunkt, war unser Verhältnis beidseitig zerrüttet. Beratungsresistent wie ich war wurde ich mir selbst überlassen und bekam kein Pröbchen angeboten. Da sie aber wirklich zäh sind, die Beraterinnen, kam Nummer zwei aus dem Hinterhalt angeschossen. Sie hätte da etwas über ein Problem mit schlaffen Schenkeln gehört. Ob sie… Ich habe fluchtartig den Laden verlassen. Freundliche Leser, die den Selbstversuch starten möchten, können mir gerne ein paar Pröbchen schicken. Bitte nur die für normale Haut.

Am Abend war ich kurz davor mir die Superbly Restorative Argan Body Lotion zu bestellen, bis ein Restfunke Verstand mich davon abhielt. Ich hab die Turnschuhe angezogen und bin eine Runde laufen gegangen. Dem Hintern zu liebe. Da es Sport für das Gesicht nicht gibt und ich keinesfalls auf Wein und Gespräche nach Mitternacht verzichten möchte, werden Augen, Lippen und Wangen weiterhin verwöhnt. Und versoffene Nächte müssen sie aushalten. Da müssen wir durch. Mein Gesicht und ich. Wenn es hart kommt, packe ich meine Schultern aus. Die sollten Sie mal sehen. Nahezu perfekt.

20 Gedanken zu “Lassen Sie es!

  1. Klasse geschrieben, weshalb ich weitergelesen habe, obwohl ich nie in Versuchung käme, einen Kiehl´s Store zu besuchen und nichts wissen will von Anzeichen der Hautalterung und den anderen Einflüsterungen der Kosmetikindustrie mit Hilfe willfähriger Frauenzeitschriften. Mir genügt die Auskunft, dass alles mit deiner werten Schulter in bester Ordnung ist, und ich würde, wärest du nicht viel zu jung für mich, dir einen digitalen Kuss drauf hauchen für die Tapferkeit, mit der du dich gegen die Anfeindungen der Kiehl*s-Store-Adeptinnen durchgesetzt hast.

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber Jules, ich freue mich, einen Mann dazu gebracht zu haben, sich diesen Text bis zum Ende durch zu lesen. Ein Thema, das mir selbst unglaublich auf die Nerven geht.
      Auch, dass du mich trotz einiger Bilder, so viel jünger einschätzt als ich bin, freut mich.
      Aber ich bin’s gar nicht…Die böse vier lauert bereits.

      Gefällt 5 Personen

  2. Ich hab da noch ne Tube Botanical Scrub. Ich hab, dank der Tatsache, dass die Anleitung auf Französisch (der Name aber auf Englisch) und die Zutatenliste Griechisch-Orthodox ist, nie herausgefunden, wie das Zeug zu benutzen ist. KÖNNTE für normale Haut sein. Kann aber auch sein, dass Du damit Deine Zimmerpflanzen schrubben sollst. Wenn Du es ausprobieren möchtest…?

    Gefällt 3 Personen

  3. Um deine Vorurteile bzgl. „Sport gibt es nur für den Hintern“ zu entkräften: Ich könnte dir eine Probestunde Gesichtsgynmastik anbieten…also quasi so eine Art verjüngendes Stirn-Yoga und achtsamkeitsbasiertes Nasolabialfalten-Reduktionstraining, das bei regelmäßiger Anwendung wahre Wunder wirkt ;-)..na, Interesse?? Kicher…

    Gefällt 1 Person

  4. auch mir hat man in aehnlichen Laeden den sofortigen Untergang meiner Haut vorrausgesagt, mit Anfang 20 das erste Mal, mit den Jahren gewoehnt man sich daran, aber was lustig ist, he teurer die Produkte, um so schlimmer die Zukunftsaussichten;-) super beschrieben …. den mit der Schulter merk ich mir ;-))) LG Ann

    Gefällt 2 Personen

  5. Eine so ganz andere Welt, schwer habe ich mich aber getan den Text bis nach unten durch zu lesen.
    Da frage ich mich schon wie die Sozialisation von Mann und Frau irgendwann in so unterschiedlichen Bahnen verlaufen kann, das mir der Besuch solch eines Ladens so völlig unwirklich erscheint. Am schlimmsten: Wenn man ob der hohen Geldbeträge wenigstens rundum glücklich aus solch einem Geschäft rausgehen dürfte, aber auch das scheint der Kundin oder dem verstehenden Kunden oft verwehrt….

    Gefällt 4 Personen

    1. Du würdest dich wundern, wie viele Männer in solchen Läden stehen und sich beraten lassen. Für den Eigengebrauch. Auch wenn es unfair ist, empfinde ich es noch immer als seltsam, wenn auch Männer sich diesen Schwachsinn antun.
      Dein letzter Satz ist leider allzu wahr. Wie idiotisch…eigentlich.

      Gefällt 3 Personen

  6. Das ist wirklich wieder supi-dupi lustig geschrieben! Ja, so ist das in den Kosmetik-Läden. Ich habe mir zuletzt auf dem Flughafen in diesem „Duty free“ Dingens eine banale Creme im Gegenwert von mindestens einer Handtasche meines Lieblingslabels aufschwatzen lassen. Ich war müde und abgekämpft und hatte nicht die Kraft mich zu wehren… Als ich von der Kasse kam, hörte ich, wie die Verkäuferin bei einer schätzungsweise Mit-Vierzigerin das Gleiche versuchte… Die antwortete nur keck: „Glauben Sie, dass diese Creme für meine junge Haut geeignet ist? Nicht, dass sie dann wieder spannt. Ich nehme doch lieber wieder Nivea!“ Dann griff sie noch einmal tief in den „La Mer“ Probetigel und stolzierte hocherhobenen Hauptes von dannen… Wünsch´ Dir einen wunderschönen Tag, Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s