Milchschnitten Heißhunger und der Liebste Award

Kennen Sie Veronika? Falls nicht, dann sollten Sie unbedingt einmal bei ihr vorbei schauen. Vro jongliert . Nicht mit Bällen sondern mit Kindern, Alltag, Familie, Haushalt und Job. Und am virtuosesten mit Worten. Vros Blog gehört zu den wenigsten, deren neue Artikel ich mir auf das Handy schicken lasse. Heute mag ich Veronika besonders, weil ihre Nominierung zum liebsten Award genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist. Ihr Blog hat es verdient und mich hält es davon ab einen gehässigen Artikel über eine Münchner Arztpraxis zu schreiben. Ich warte seit 30 Minuten und habe die dumpfe Ahnung, dass ich die Fragen des Awards beantwortet haben werde, bevor man mich aufruft. Danke, Veronika. Weiterlesen

Die dicke Hilda, Kaffee und ein Award

Sag mal „wortgeflumselkritzelkram“ drei mal hintereinander ohne dazwischen Luft zu holen, bitte ich meinen Freund und nehme einen Schluck Kaffee aus seiner Tasse. Er sieht mich müde an und nuschelt superkalifragilistischexpialigetisch. Diese Antwort kann ich akzeptieren. Er weiß ja nicht, dass mich die Inhaberin des charmanten Blogs wortgeflumselkritzelkram zum Liebsten Award nominiert hat und superkalifragilistischexpialigetisch ist eines der wenigen Worte das diesem hübschen Blogtitel (und dem ausgesprochen schönen Inhalt) gerecht wird. Weiterlesen

Wein und ein Award

Guten Morgen und herzlichen Dank für den schönen Abend gestern. Fast wären mir die Blumen ausgegangen und ich bin froh, dass die Pasta für alle gereicht hat. Es ist spät geworden und wie so oft, bleiben am Ende ein oder zwei übrig, die sich nicht vor die Tür setzen lassen. Als müder Haufen sitzt man in der Küche, kann die Augen kaum noch offen halten und steht nur nicht auf, weil man selbst dafür schon zu müde ist. Gestern Abend waren wir zu dritt. Eigentlich nur zu zweit, denn nicht Chris, sondern seine Fragen, die er mir im Rahmen des „Liebster Awards“ gestellt hatte, lagen vor mir auf dem Tisch. Weiterlesen

Jetzt mal ehrlich….die Fragen des „Liebster Award“ am Schreibtisch beantworten

Ach herrje. Da mogelt man einmal ein bisschen und bekommt sofort eine auf den Deckel. Ob ich mir die Regeln des Liebsten Awards nicht durchgelesen hätte. Ob ich mich aus Faulheit oder Ignoranz über die Regeln hinweg gesetzt habe? Und überhaupt, ob da nicht der ursprüngliche Gedanke des Awards zu kurz käme, wenn jeder sich nur ein paar Fragen herauspickt und sie zur Beantwortung auch noch an Familienmitglieder weiter reicht? Einer meiner Freunde ist da sehr kritisch. Weiterlesen

Liebster Award in der U-Bahn

In der U-Bahn sitzend, nahm ich mir vor endlich  Rezas Fragen zu beantworten, die er mir im Rahmen des Liebsten Awards gestellt hat. Es klingt so leicht, elf Fragen zu beantworten und doch merkt man schnell, dass es alles andere als leicht ist. Man ist versucht, etwas amüsantes oder witziges zu erzählen. Will dabei ehrlich bleiben und muss sich die tiefer gehenden Fragen zuerst ein paar Minuten auf der Zuge zergehen zu lassen. Man will ja keinen Blödsinn schreiben. Weiterlesen