Gefundene Sätze #6

Heute am 23.04.2016 kann hier nur ein Shakespeare Zitat stehen. Weniger ein gefundener, als ein geliebter Satz. Dicht gefolgt von „Schwachheit, dein Name ist Weib“ den einer, der mir sehr nahe steht vor 25 Jahren einmal vor sich hinmurmelte und mich dazu brachte, alle Hamlet Monologe auswendig zu lernen. Ich kann sie noch heute – leider bittet mich niemand, mal eben aus dem Stand eine halbe Stunde aus Hamlet vorzutragen….

25 Gedanken zu “Gefundene Sätze #6

  1. Das ist ja schon fast eine Steilvorlage zu einer Einladung an dich. 😉
    Ich lausche so gern, wenn jemand etwas vorträgt, der es nicht als professioneller Redner tut. Ungezwungen und im gemütlichen Ambiente….

    Liebe Grüße aus der Silbenkemenate,
    Silbia

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich kann mich an viele Monologe in Hamlet erinnern – also nur dass da welche waren, nicht an den Inhalt 😉 – soooviel geschwiegen hat er also nicht, obwohl ein Mann. Und ehrlich gesagt fand ich ihn damals schwachsinnig, sorry. Kann sein, dass ich das heute anders sehen würde, mag aber nicht mehr reinlesen.
    Ich grüß in diesem Moment mal mit Sonne 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Bei mir musst du dich nicht entschuldigen ;).
      Als ich auf Shakespeare stieß war ich verliebt und verliebte mich dann mit 17 selbst in viele der Stücke ich die ich las. Ich mag sie noch heute, bin aber der Meinung, dass man sie nicht mögen „muss“ nur weil sie so bekannt sind.
      Man müsste dann ja auch die Bücher der Jelinek mögen 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s