Wegen Hochzeitsfülle im Januar geschlossen

Eigentlich wollte ich Ihnen heute von Gisela erzählen und warum sie Herrn Mu seit einigen Wochen Fritz nennt. Das hätte ich locker noch geschafft. Und auch, bei zwei meiner Lieblingsblogs etwas nachzulesen und zu kommentieren. 

Allerdings hätte ich die anderen Lieblingsblogs (und das sind einige) wieder nicht angesehen und die Geschichte von Herrn Mu etwas arg schnell erzählt. Beides hätte mich genervt, wenn ich morgen im Zug nach Knittlingen gestiegen wäre um dort eine Lesung zu halten. Halbe Sachen mag ich nicht. Und erzählen unter Zeitdruck kann ich nicht. Und nur halbherzig bei Ihren so schönen Blogs zu kommentieren und zu lesen ist eine Schande. 

Deshalb mache ich jetzt Urlaub. Blog- und Erzählurlaub. Das hätte ich schon im Dezember machen sollen, anstatt dem einen oder anderen von Ihnen immer wieder zu erzählen, dass ich „in eine paar Tagen wieder da bin“. Bin ich nicht – ich bin jetzt in Urlaub. So! Auf zwei Hochzeiten tanze ich locker, drei geht auch noch, aber vier….da komme ich aus dem Takt. 

Ich mache jetzt Urlaub bis 01.02.2020. Mit meinem kleinen Notzibuch in dem ich das aufschreibe, was mir schon die ganze Zeit im Kopf herum geht. Und in zwei Wochen, wenn all das Neue, das Spannende und schöne erlebt ist, dann erzähle ich es Ihnen. Dann plappere ich Ihnen tippend in alter Manier die Ohren zu. 

Ich freu mich drauf, den ich vermisse Sie im Moment schon recht arg. 

Bis Februar und wenn Sie Herrn Mu sehen, dann verraten Sie ihm bitte nicht, dass Gisela ihn Fritz nennt. Das würde ihn verwirren. 

Herzliche Grüße
Ihre Mitzi

17 Gedanken zu “Wegen Hochzeitsfülle im Januar geschlossen

  1. Das verstehe ich gut, liebe Mitzi. Als ich noch ausschließlich Tagebuch schrieb, ist mir aufgefallen, dass zuviele Ereignisse sich im Tagebuch nicht spiegeln, sondern nur oberflächlich drin vorkommen. Hatte ich nicht viel erlebt, stand eine Menge dort. Ähnliches vermutete ich schon bei dir. Deine Lebensverhältnisse haben sich offenbar verändert, und du hast weniger Zeit zum Lesen und Schreiben. Ist okay so, alles hat seine Zeit. Letztlich geht es darum, ein erfülltes Leben zu haben. Wenn du spürst, dass dir etwas fehlt, freue ich mich über deine Rückkehr. Viel Erfolg bei der Lesung, wünscht …
    Jules

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Jules, danke für deine verständnisvollen Worte. Ich hatte dir ja schon berichtet, dass ich durch meine Mitarbeit in der Agentur so viel neues und spannendes erleben darf und zugleich so viel Lesungen habe, dass ich glücklich aber platt bin. Langsam wird es besser – wie immer bei Neuanfängen dauert es eine Weile, bis sich alles eingespielt hat. Dein Tagebuchschreiben ist ein schönes Beispiel. Wenn zu viel passiert, dann schreibt es sich schlechter. Paradox aber so ist es. Liebe Grüße und bis ganz bald

      Gefällt 1 Person

  2. Reisende soll man nicht aufhalten…. ich finde, dass das alles aufregend klingt. Genieß jeden Augenblick und wenn Du uns wieder etwas zu berichten hast, freue ich mich schon darauf, dass ich einen Platz in der ersten Reihe habe. Herzliche Grüße, Barbara

    Liken

  3. auch wenn ich dich hier ein wenig vermisse, finde ich das einen sehr guten plan. das solltest du tun, sonst verlierst du womöglich noch ganz die freude dran und das wäre ein ganz großer verlust für uns alle. genieß die zeit, finde ein bisschen ruhe und bis bald ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s